Nachsorge
  Die neuen Regelungen im
Sozialgesetzbuch VI (Flexirentengesetz) ermöglichen es, nach einer stationären Rehabilitation eine Nachsorge für die chronisch kranken Kinder und Jugendlichen anzubieten. Sie dient der Aufrechterhaltung des Erfolges in der Rehabilitation und muss von der Rehabilitationsklinik empfohlen werden.

Die Deutsche Rentenversicherung hat verschiedene Richtlinien und Eckpunkte erarbeitet, die erläutern, wie eine Nachsorge durchgeführt werden sollte und wer von Seiten der Therapeuten dazu zugelassen wird. Für Ihre Information haben wir hierzu die nachfolgenden Dokumente zum Download eingestellt.


 

  Glasgang HaVaMuK

 
Ausdruck von www.fachklinik-sylt.de Alle Rechte LVA-Hamburg